Top 10 Sehenswürdigkeiten in Donegal

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Donegal für 2022 (unsere Favoriten!)

  1. Slieve League Klippen
  2. Glenveagh Nationalpark
  3. Malin Beg (Silver Strand)
  4. Fanad Head Leuchtturm
  5. Malin Head
  6. Muckross Head
  7. Maghera Strand & Höhlen
  8. Crohy Head
  9. Poisoned Glen
  10. Murder Hole Beach

PS: Keine Lust zum lesen? Hier gehts direkt zum Video…

1. Slieve League Klippen

Die imposanten Klippen von Slieve League (irisch: Sliabh Liag; übersetzt: Steinberg) werden in vielen Reiseführern als beste Aktivität in Donegal erwähnt.

Die Klippen erreichen eine Höhe von 601 Metern, was sie fast dreimal höher macht als die Klippen von Moher (214m) und fast doppelt so hoch wie der Eiffelturm in Paris (324m). Ziemlich beeindruckend!

2. Glenveagh Nationalpark

Der Glenveagh Nationalpark ist mit einer Fläche von 170 km² (Wicklow Mountains 220 km²) der zweitgrösste Nationalpark Irlands.

Er beherbergt eine der grössten Rotwildherden Irlands und im Jahr 2001 wurden Steinadler, welche seit 1912 nicht mehr in Irland vorkamen, aus Schottland nach Glenveagh gebracht und hier ausgewildert.

Vom Besucherzentrum aus (Parkplatz) führt ein Naturpfad entlang des Lough Veagh (See) zum Glenveagh Castle mit seiner viktorianischen Gartenanlage.

3. Malin Beg (Silver Strand)

Der Silver Strand in Malin Beg ist eine weitere der vielen Sehenswürdigkeiten Donegals welche nicht genug Aufmerksamt erhält. Er ist zweifellos einer der beeindruckendsten Strände in Donegal.

Der unberührte, hufeisenförmige Strand liegt nur 15 Minuten vom kleinen Dorf Glencolumbkille entfernt in welchem sich ein kleines, interessantes Freilichtmuseum befindet (Father McDyers Folk Village).

4. Fanad Head Leuchtturm

Mit jedem Meter den man auf der Fanad Halbinsel gegen Norden reist fühlt man sich weiter weg von der Zivilisation.

Der Fanad Head Leuchtturm wurde nach einer Tragödie vor über 200 Jahren (1811) zum Schutz der Seeleute errichtet und liegt stolz zwischen Lough Swilly und der sandigen Mulroy Bay. Er gilt als einer der schönsten Leuchttürme weltweit.

Setzen Sie sich hin und geniessen Sie die Schönheit der Landschaft während Sie im Hintergrund die Geräusche des Ozeans hören.

5. Malin Head

Malin Head (Irlands nördlichster Punkt auf dem Festland) liegt auf der Halbinsel Inishowen und ist für seine dramatische Landschaft und die schönen Strände berühmt.

Sie suchen in der Umgebung vergebens nach einem Besucherzentrum oder Touristenströmen. Was Sie jedoch vorfinden und spüren werden ist die unbändige Kraft von Mutter Natur. Das Pfeifen des Windes und die Geräusche der Wellen des Atlantik wie sie an die Klippen krachen werden sie noch lange in ihren Ohren hören.

6. Muckross Head

Muckross Head ist eine kleine Halbinsel etwa 10km westlich von Killybegs.

Wir haben diesen tollen Ort in unserem Blog Beitrag «Die 10 besten Aktivitäten in Irland für 2021» bereits erwähnt. Es ist einer der Orte in der Grafschaft Donegal welcher nicht die Aufmerksamkeit erhält welcher er verdient!

Auch die Hollywood Stars Sarah Jessica Parker und Matthew Broderick haben sich in diese Gegend verliebt und besitzen in der Region ein Ferienhaus.

Den besten Ausblick auf den tollen Strand erhalten Sie vom kleinen Parkplatz aus welcher entlang der «Towney Road» liegt. Die Koordinaten sind: 54.617357022072994, -8.589932443303887

7. Maghera Strand & Höhlen

Rund 1 Kilometer vom Assaranca-Wasserfall entfernt befindet sich der Maghera Strand und seine Höhlen, direkt unterhalb des 511m hohen Slievetooey-Berges. Einige der Höhlen sind bei Ebbe vom Maghera-Strand aus zugänglich.

Der Zugang zum Strand und den Höhlen erfolgt über einen Parkplatz (kostenpflichtig) und einem kurzen Spaziergang entlang von Sanddünen. Es gibt über 20 Höhlen, 8 Bögen und 5 Tunnel welche idealerweise mit dem Kajak oder einem anderen kleinen Boot besichtigt werden können.

8. Crohy Head

Crohy Head oder auch «The Breeches» (Kniebundhose) genannt ist ein spektakulärer, 30 Meter hoher Meeresbogen an der Küste der Mullaghmullan-Halbinsel. Er wird zurecht als einer der schönsten Meeresbögen in Irland bezeichnet.

Die eindrückliche Felsformation welche bei Fotografen sehr beliebt ist, ist relativ leicht zu finden. Sie eignet sich ausserdem als perfekten Zwischenstopp auf dem Weg von oder nach Arranmore Island, der grössten bewohnten Insel in Donegal.

9. Poisoned Glen

Das Poisoned Glen (das vergiftete Tal) ist ein Tal in der Nähe von Dunlewey in Gweedore. Die stolzen Ruinen der alten Kirche von Dunlewey machen aus dieser Gegend ein echtes Kunstwerk der Natur.

Die Geschichte hinter dem Namen liegt an einem kartografischen Patzer. Die Einheimischen waren inspiriert es «An Gleann Neamhe» (Das himmlische Tal) zu nennen, aber als ein englischer Kartograf das Gebiet kartografierte, markierte er es achtlos als «An Gleann Neimhe» – Das vergiftete Tal.

10. Murder Hole Beach

Der Murder Hole Beach gehört zu einem der wohl sagenumwobensten Strände Irlands. Er wird auch Boyeeghter Strand oder Boyeeghter Bay genannt und liegt auf der Melmore Head Halbinsel neben Downings.

Er hat Klippen, Hügel, Dünen und kleine Höhlen. Das Gebiet ist unverbaut und ohne Strassenzugang. Bei Flut gibt es zwei Strände, die bei Ebbe zu einem verschmelzen. Etwa 15 Meter vom Ufer entfernt befindet sich eine kleine Gezeiteninsel namens Rough Island.

Der Name Murder Hole Beach soll aus dem 19. Jahrhundert stammen, als eine junge Frau angeblich von einer Klippe in Strandnähe fiel. Andere Berichte legen nahe, dass der Name davon abgeleitet ist, weil die gefährlichen Strömungen das Schwimmen gefährlich machen.

Fanad Head - Irland

Folge uns auf Facebook

shamrock-reisen

Wir sind ein von Schweizern geführtes, in Irland ansässiges Familienunternehmen welches Ihnen durch die Nähe, sowie den persönlichen Kontakt zu unseren Partnern, etliche Qualitäts- und Preisvorteile für Ihre Irland Reise anbieten kann.

Weitere Beiträge