Ards Forest Park

Der Ards Forest Park ist ein Park in der Grafschaft Donegal.

Geschichte und Lage

Der Waldpark liegt auf der kleinen Halbinsel Ards. Es liegt an den Ufern der Sheephaven Bay an der Nordküste der Grafschaft Donegal. Er befindet sich auf der N56 zwischen Creeslough und Dunfanaghy. Der Ards Forest Park war früher Teil des Ards Estate, eines von Alexander Stewart erworbenen Landgutes in den 1780er Jahren. Das Ards Estate, das sich auf das Ards House konzentriert (Anfang der 1960er Jahre abgerissen), war bis in die frühen 1930er Jahre im Besitz der Familie Stewart. Das letzte Mitglied der Stewart-Familie welches das Anwesen besaß war Lady Ena Stewart-Bam. Sie erbte es um 1904 von ihrem Großvater. Sie war die Frau von Oberstleutnant Sir Pieter C. van B. Stewart-Bam, ein südafrikanischer Soldat, Politiker und Geschäftsmann, welchen sie im Jahr 1910 heiratete. Der Waldpark ist jetzt im Besitz von Coillte, einer staatlichen Einrichtung.

Sehenswürdigkeiten und Spaziergänge im Park

Heute ist der Waldpark 481 Hektar groß und enthält eine Reihe von Wildtieren und Pflanzen sowie die Überreste von vier Ringforts und einer Reihe von Megalithgräbern. Der Legende nach waren diese Gräber die Betten von Diarmuid und Gráinne auf ihrer Flucht von Fionn Mac Cumhaill .

Der Waldpark verfügt über viele ausgeschilderte Wanderwege, die die Hauptmerkmale des Parks integrieren. Dazu gehören der Ards Heritage Trail, der ungefähr 3,5 km lang ist, der Nature Trail und der Green Trail die beide ungefähr 3 km lang sind, sowie den Red Trail welcher 13 km lang ist, jedoch abgekürzt werden kann. Es gibt verschiedene Aussichtspunkte auf den Spaziergängen und Wegen mit Blick auf die umliegende Landschaft.

Der Ards Heritage Trail führt an einem Brunnen namens Ague Well vorbei welcher angeblich heilig ist und Heilkräfte besitzt sowie an einem Massenfelsen, auf dem die Messe trotz der Strafgesetze gefeiert wurde .

Der Waldpark hat auch einen Picknick- und Kinderspielplatz und eine Snack-Verkaufsstelle namens Ards Coffee Tree.

In der Nähe

Etwas außerhalb des Waldparks in Ballymore an der Nordgrenze befindet sich die Clondehorky Parish Church, eine Kirche der irischen Kirche, die Mitte des 18. Jahrhunderts im georgianischen Stil erbaut wurde. Die kleine Pfarrkirche überblickt die Straße N56 zwischen Creeslough und Port-na-Blagh. Sie wurde möglicherweise von Micheal Priestly entworfen. Direkt gegenüber dem Haupttor der Kirche befindet sich der Ballymore Arch, der im 19. Jahrhundert für die Familie Stewart erbaut wurde, um den Zugang von der Kirche zum Ards House zu verbessern, das mehrere Meilen entfernt am Rande der kleinen Ards-Halbinsel liegt.